Reduzierung der Lebensmittelverschwendung

Sackerl aus Natürlichem Kunststoff von NaKu halten Lebensmittel länger frisch und retten sie so vor der Mülltonne.

Ein Drittel aller Lebensmittel weltweit landet auf den Müll. In der EU werden pro Person jährlich 173 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen. Das macht insgesamt 88 Millionen Tonnen Abfall pro Jahr aus. In Österreich sind es 760.000 Tonnen. Gut die Hälfte davon gilt als potentiell vermeidbar. 53 % aller weggeworfenen Lebensmittel gehen dabei auf das Konto der privaten Haushalte. In einem durchschnittlichen Haushalt wird ein Viertel der eingekauften Lebensmittel weggeworfen und landet in der Mülltonne. Ursachen sind hauptsächlich mangelnde Einkaufsplanung, nicht sachgerechte Lagerung und missverstandenen Mindesthaltbarkeitsangaben. Gemüse, Brot und Milchprodukte führen die „Wegwerfrangliste“ an.

Warum werfen wir Essen weg und retten es nicht vor der Mülltonne? Gerade beim Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD), gibt es viele Missverständnisse: Es ist kein „empfohlenes Wegwerfdatum“. Vielmehr kann man es mit einer Garantie vergleichen. Niemand würde seine Elektrogeräte nach Ablauf der Garantie wegwerfen. Selbiges sollte für Lebensmittel gelten.

Meist kontrollieren Verbraucher ihre Lebensmittel nicht. Wenn ein Produkt aber noch gut aussieht, riecht und schmeckt, dann kann man es auch nach Ablauf des MHDs bedenkenlos essen. Auch bezüglich Lagerung gibt es noch Verbesserungspotential. Viele bewahren ihre Lebensmittel unversiegelt oder lose auf, der Luft ausgesetzt, was die Lebensmittelfrische mindern kann. Genau dafür hat NaKu eine Lösung.

NaKu hält Lebensmittel länger frisch

Mit NaKu Biosackerl weniger Lebensmittel verschwenden!

Unsere biogenen Verpackungen aus natürlichem Kunststoff sind besonders atmungsaktiv. Verpackte Backwaren, Obst und Gemüse halten in atmungs-aktiver Umgebung länger frisch und neigen weniger zum Schimmeln.

Material und Herstellungsprozess des NaKu Sackerls wurden über die Jahre so perfektioniert, dass in den Sackerln ein optimales Klima zur Lagerung von Lebensmitteln entsteht. So werden Geschmack, Aussehen und das Gewicht der Lebensmittel durch die Lagerung kaum verändert. Es kommt zu einer geringeren bakteriellen Verkeimung und der Austrocknung wird entgegengewirkt. Sie können damit also die Qualität der Lebensmittel länger erhalten und sie damit vor dem Wegwerfen bewahren.

Sie schonen mit der Lagerung ihrer Lebensmittel in NaKu Sackerl wertvolle Lebensmittelressourcen, die Umwelt und auch ihren Geldbeutel! Weniger weggeworfene Lebensmittel bedeuten auch weniger CO2, denkt man hier auch nur an z.B. wegfallende unnötige Transporte.

BOKU Frischhaltestudie

Eine Studie der BOKU zeigt, dass Obst, Gemüse und Brot im Biosackerl von NaKu länger frisch hält. In drei verschiedenen Varianten wurden die Lebensmittel im Zuge der Studie gelagert: offen, in herkömmlichen Plastiksackerl aus Erdöl und in NaKu Sackerl aus natürlichen und schnell nachwachsenden Rohstoffen aus europäischer Landwirtschaft. Untersucht wurden Äpfel, Mangos, Tomaten, Salat, Eierschwammerl, Brot und Semmeln.

Die Lebensmittel wurden über verschiedene Versuchstage hinweg nach Aussehen, Geruch, Geschmack, Gewichtsverlust und Befall von Mikroorganismen bewertet. Anschließend wurden die Produkte nach Lagerungsvariante hinsichtlich ihrer Bewertung gereiht und eine Gesamtwertung vorgenommen. Bei allen getesteten Lebensmitteln schnitt das NaKu Sackerl aus natürlichem Kunststoff besser ab als das herkömmliche Plastiksackerl aus Erdöl und die offene Lagerung. Am zweitbesten ist die offene Lagerung. Hingegen wurden die Produkte aus dem herkömmlichen Plastiksackerl von den VerkosterInnen hinsichtlich ihres Geschmacks ausnahmslos am schlechtesten bewertet.

Die Frischhaltestudie der BOKU

Die Studie gibt es hier zum Nachlesen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner