NaKu beim Seminar der LVA.

Im Zuge des LVA-Seminars “Nachhaltigkeit: Kreislauf oder Sackgasse” wird DI Mag. Johann Zimmermann von NaKu über das Thema bzw. die Fragestellung “Falsche Hoffnungen durch Biokunststoffe?” referieren.

Das Seminar der Lebensmittelversuchsanstalt findet am 3. September 2020 statt und richtet sich nach eigenen Angaben besonders an FCM-Hersteller, -verarbeiter, -Händler, Lebensmittelabpacker, Auditoren, Inspektoren.

Inhalt des Seminars bildet im Schwerpunkt das Thema “Nachhaltigkeit bei Lebensmittelverpackungen rund um die Diskussion der Realisierung von Kreislaufwirtschaften”.

Weitere Seminarinformationen finden Sie hier.

Über NaKu

NaKu steht für natürlicher Kunststoff. Dementsprechend beschäftigt sich NaKu seit seiner Gründung 2007 ausschließlich mit der Entwicklung und der Formgebung von Biokunststoffen. Wenn man 12 Jahre nur nachwachsende Rohstoffe, Harze, Fette, Saccharide über Kunststoffmaschinen jagd dann sammelt sich ein profundes Wissen in die Richtung Biokunststoff an. Das ist was NaKu kennzeichnet. Produkte sind neben Sackerl, die NaKu Flasche aus PLA. Mit seinen eigenen Entwicklungen konzentriert sich NaKu besonders ein post consumer Recycling der Flasche auf die Beine zu stellen. Als drittes Standbein neben Sackerl und Flaschen bietet NaKu an, kundenspezifische Produkte zu entwickeln und zu produzieren.

Über DI Mag. Johann Zimmermann

Johann Zimmermann hat Kunststofftechnik auf der Montanuniversität Leoben und Wirtschaft und Unternehmensführung auf der WU Wien studiert. Seit 2007 ist er als Geschäftsführer und Inhaber der Firma NaKu alt gedienter Pionier am Österreichischen Biokunststoffmarkt.

NaKu Vortrag bei der Lebensmittel-Versuchsanstalt