Mikroplastik in PET Flaschen

Mikroplastik und Nanoplastik in PET-Flaschen?!

Aus den Medien: Aufnahme von Mikroplastik und Nanoplastik durch Trinken aus PET-Flaschen

In den letzten Tagen gab es in vielen Medien Berichte über Mikroplastik und Nanoplastik in PET-Flaschen. Die Meldungen basieren auf einer neuen Studie aus den USA. Die Veröffentlichung dieser Studie unter dem Titel “Rapid single-particle chemical imaging of nanoplastics by SRS microscopy” lesen Sie gleich hier nach.

Mehr über eine plastikfreie* Alternative – eine Flasche aus schnell nachwachsenden, pflanzlichen Rohstoffen – finden Sie hier: Es handelt sich dabei um eine Flasche aus PLA (aus Biokunststoff, vereinfacht ausgedrückt – basierend auf Milchsäure/Zucker). Diese enthält auch keine Weichmacher, wie etwa Bisphenol A, Phtalate oder Antimon.

Hier finden Sie die unterschiedlichen Medienberichte zu diesem Thema

futurezone.at “So viel Plastik nimmt man auf, wenn man aus PET-Flaschen trinkt

scinexx.de Das Wissensmagazin: “Jede Menge Nanoplastik im Tafelwasser

Kronen Zeitung: “Nanoplastik in Flaschen: Die unsichtbare Gefahr

Heute: “So viel Nanoplastik trinkst du aus Wasserflaschen mit

Stern: “Flaschenwasser durch Unmengen an Nanoplastik verunreinigt

*frei von konventionellem Plastik/kein Plastik auf Erdölbasis

Markiert in:                         
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner